Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 17 Uhr
feiertags 10 - 17 Uhr
31. Dezember 10 - 15 Uhr
24. Dezember geschlossen

Am Sonntag, dem 17. Oktober 2021, hat das Museum ganztägig geschlossen.

Eintrittspreise

Preis pro Person inkl. Audio- Guide  
Erwachsene 8,00 €
Ermäßigt * 7,00 €
Kinder (6 bis 16 Jahre) 3,00 €
Familienkarte ** 20,00 €
   
Dauerkarte (10 Besuche) 50,00 €
MVT, DMB, ICOM frei

* (Schüler, Studenten bis 25 Jahre, Azubis, Schwerbehinderte, Inhaber Kur- und Gästekarte von Bad Frankenhausen)
** (max. 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 16 Jahre)

Gruppen ab 20 Prs. inkl. Audio-Guide  
Erwachsene 7,00 €
Schüler, Studenten, Azubis 5,00 €
Kinder (6 bis 16 Jahre) 2,00 €

Eintrittskarten erhalten Sie an der Tageskasse. Kartenreservierungen sind nicht notwendig. Ermäßigungen werden nur bei entsprechender Ausweisvorlage gewährt.

Wir akzeptieren folgende Zahlungsmittel: Bargeld, EC-Karte, Visa-Card, Master-Card, Amex, Maestro, Girocard

Verschenken Sie einen Besuch im Panorama Museum! Gutscheineintrittskarten zum Preis von 8 € und 3 € können Sie an der Tageskasse kaufen oder in unserem Onlineshop bestellen.

COVID-19 Maßnahmen

Wir freuen uns, Sie wieder im Panorama Museum begrüßen zu dürfen!

Um für alle BesucherInnen und MitarbeiterInnen einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, wurde unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet.

Bitte berücksichtigen Sie folgende Regelungen:
- Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2 oder OP-Maske) / Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind davon ausgeschlossen
- vor Erwerb der Eintrittskarten Ausfüllen eines Formulars über Ihre Kontaktdaten (Leider arbeitet das Geundheitsamt des Kyffhäuserkreises nicht mit der Luca-App.)
- begrenzte Besucheranzahl in den Ausstellungsräumen
- kein Zutritt für Covid19-Erkrankte und Personen mit Erkältungssymptomen
- Einhaltung des Besucherleitsystems
- Einhaltung der Abstandsregelungen von mindestens 1,50 Meter zu anderen
- Nutzung der Desinfektionsangebote im Museum
- Berücksichtigung der allgemeinen Hygienemaßnahmen (regelmäßiges Händewaschen, Husten- und Niesetikette, Fernhaltung der Hände aus dem Gesicht)

Ihr Besuch im Panorama Museum:
Sie benötigen kein Zeitfenster.
Die Mitarbeiter unseres Sicherheitsdienstes koordinieren das Besucheraufkommen auf der Grundlage des museumseigenen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes. Wartezeiten sind daher nicht auszuschließen. Um die gesetzlichen Abstandsregelungen einzuhalten, haben wir ein Besucherleitsystem inklusive Ein- und Ausgang eingeführt. Die Sanitäranlagen, Türgriffe und Kartengeräte werden regelmäßig desinfiziert.

Öffentliche Führungen finden derzeit nicht statt.
Dafür werden Führungen mittels
Audio-Guides angeboten. (Diese werden für jeden Gast zur Sicherheit in Einweg-Plastiktüten verpackt.)

Führungen

Öffentliche Führungen zum Monumentalbild (finden momentan nicht statt)

Ab wann wir wieder öffentliche Führungen anbieten, erfahren Sie an dieser Stelle.

Nutzen Sie unsere Audio-Guides für die Erkundung des Monumentalbildes sowie das Tübke-Kabinett mit der Dauerausstellung "Werner Tübkes Monumentalwerk - Das Abenteuer der Bilderfindung". Beides ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Audio-Guides

Audio-Guides sind im Eintrittspreis inkludiert.

Deutschsprachige Audio-Guides:

  • Kurzführung (25 Minuten)
  • Langführung (72 Minuten)
  • Kinder bis 5 Jahre (25 min)
  • Kinder bis 10 Jahre (27 min)

Barrierefreie Audio-Guides in deutscher Sprache:

  • Leichte Sprache (29 min)
  • Gebärdensprachführung (40 min)
  • Sehbehindertenführung (55 min)

Audio-Guides in Fremdsprachen:

Englisch, Französisch, Holländisch, Dänisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch und Japanisch

English, Français, Nederlands, Dansk, Español, Italiano, Portuguȇs, Svenska, Русский, Polski, Čeština, 日本語

Gruppen

Reisegruppen ist grundsätzlich eine Anmeldung zu empfehlen. Ihre Gäste können sich an die öffentlichen Führungen anschließen, aber natürlich auch die Audio-Guides nutzen.

Kosten für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung:
für Gruppen bis 30 Personen        1,00 € p.P
für Gruppen > 30 Personen       30,00 € Pauschale

Extraführungen können nur außerhalb des Rasters der öffentlichen Führungen angeboten werden. (Kosten: 80,00 € Pauschale zzgl. Eintrittspreis p.P.)   

Für Schulklassen können museumspädagogische Sonderbetreuungen vereinbart werden. Die Anmeldefrist beträgt 6 Wochen.

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne unter der Telefonnummer: 034671 / 6 19 21.

Anreise / Parken

Panorama Museum
Am Schlachtberg 9
06567 Bad Frankenhausen / Thüringen

Mit dem Auto erreichen Sie uns über die Autobahnen A 38 und A 71 und die B 85 beziehungsweise L 1172. Kurz vor dem östlichen Ortseingang von Bad Frankenhausen biegen Sie in Richtung Panorama Museum ab. Sie gelangen über die Panoramastraße zum Museumsparkplatz.

Leider greifen nicht alle Navigationsgeräte auf korrektes Kartenmaterial führender Anbieter zurück, so dass bei der Eingabe "Am Schlachtberg 9" in das Navigationsgerät die Anreise in eine "Sackgasse" führen kann. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Fahrt noch einmal beim Routenplaner des ADAC, der richtige Informationen bietet.

Oder Sie nutzen GPS-Koordinaten zur Parkplatzanreise.
Breitengrad 51.366389
Längengrad 11.110288

Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, bleiben Sie ganz einfach auf der Panoramastraße in Richtung Norden und biegen nicht in eine andere Straße ab. Die Panoramastraße führt direkt zu den Parkplätzen des Museums.

Die Parkplätze befinden sich ca. 500 m vom Museum entfernt. Ein asphaltierter Weg (ohne Steigungen) führt direkt zum Eingang.
Parkgebühren/Tag (Der Kassenautomat wechselt nicht.)
1,00 € PKW
2,50 € Busse/Wohnmobile

Mit der Bahn erreichen Sie Artern, Sondershausen oder Heldrungen. Von dort geht es mit dem Bus zum Busbahnhof Bad Frankenhausen und dann zu Fuß oder mit dem Taxi (kostenlose Rufnummer: 03466/3 26 20) zum Panorama Museum weiter. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Ihre Verbindungen auf www.bahn.de.

Eine Wanderung von der Stadt zum Schlachtberg hinauf ist sehr reizvoll. Mehrere ausgeschilderte Wege führen zum Museum. Die Dauer beträgt 30 bis 45 Minuten. Die Tourist-Information Bad Frankenhausen (Tel.: 03 46 71/7 17 17) berät Sie gerne.

 

An dieser Stelle befindet sich eine Karte von Google Maps, die den Standort des Panorama Museums zeigt. Auf Grund der bestehenden Bestimmungen nach DSGVO, können wir Ihnen die Karte nur nach folgender Zustimmung anzeigen:

„Ich willige ein, dass beim Aufruf der verlinkten Karte meine IP-Adresse an Google übertragen und gleichzeitig auf meinem Rechner ein Cookie von Google abgelegt wird. Die Datenschutzbestimmungen von Google Maps habe ich gelesen und erkenne sie ausdrücklich an.“

Google Maps anzeigen

Museumscafé

Das Café P. bietet mit 87 Plätzen nicht nur Individualreisenden, sondern auch Reisegruppen ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken. In den Sommermonaten lädt die Terrasse am Springbrunnen mit über 30 Plätzen zum Verweilen ein.
Neben Kaffee und Kuchen, Eis und Getränken ist auch ein umfangreiches und schmackhaftes Mittagstischangebot vorhanden.
Für Reisegruppen wurde eine Sonderkarte erstellt, die ganz auf die Bedürfnisse von Busreisenden zugeschnitten ist und lange Wartezeiten ausschließt. Einfach ausdrucken, aussuchen und bestellen.

Ab dem 09. Oktober 2021 ist das Betreten des Gastraumes des Museumscafés nur noch mit 3G gestattet. Dies gilt nicht für die Terrassenbewirtschaftung.
Das Panorama Museum selbst ist für alle Gäste zugänglich. Hier wird 3G NICHT benötigt.

Öffnungszeiten

Di bis So 10–17 Uhr
feiertags 10–17 Uhr
31. Dezember 10–15 Uhr
24. Dezember geschlossen

Reservierung und Information:

Café P.
Am Schlachtberg 9
06567 Bad Frankenhausen

Telefon: +49 (0) 34671 61943

Inhaber: Gordon Keiling, Tonna

Barrierefreiheit

Der barrierefreie Zugang ist direkt über die Anfahrt zum Haus möglich. Folgen Sie der Panoramastraße und fahren Sie an den großen Parkplätzen vorbei direkt auf das Museumsgelände. Folgen Sie der Ausschilderung "barrierefreier Zugang" und "Parkplatz Behinderte“. Sie finden den Behindertenparkplatz direkt neben einem Eingang mit Schräge. Hier klingeln Sie bitte, unser Personal ist Ihnen dann auch im Bedarfsfall bei der Benutzung des Fahrstuhls behilflich und steht für Ihre Fragen zur Verfügung. Neben dem Fahrstuhl befindet sich eine barrierefreie Toilette.

Das untere Eingangsgebäude mit Kasse, Museumsshop und Café erreichen Sie, wenn Sie sich mit Ihrem Auto nach dem Rolltor links halten. Die asphaltierte Straße führt zum Haupteingang des Museums. Hier stehen 2 Behindertenparkplätze zur Verfügung. Eine Schräge hinter dem Springbrunnen führt ins Foyer, wo sich eine weitere barrierefreie Toilette befindet.

Gerne stellen wir Ihnen für Ihren Besuch einen Rollstuhl zur Verfügung.

Wir bieten barrierefreie Audio-Guides in deutscher Sprache an:

  • Leichte Sprache (29 min)
  • Gebärdensprache (40 min)
  • Sehbehindertenführung (55 min)

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Hausordnung

  1. Der Besuch der Räume des PANORAMA MUSEUMS verpflichtet zur Einhaltung der Hausordnung.

  2. Eintritts- und Führungspreise des Panorama Museums können an der Kasse eingesehen werden. Der Kauf einer Eintrittskarte berechtigt zum Eintritt in die Ausstellungsräume. Die Eintrittskarte ist während des Besuches auf Ersuchen des Aufsichtspersonals vorzuweisen. Die Teilnahme an Führungs- und Veranstaltungsangeboten kann nur durch Kauf der jeweiligen Leistung erworben werden. Die Kabinettausstellung kann kostenlos besichtigt werden.

  3. Das Rauchen, Essen und Trinken sowie das Telefonieren sind in den Ausstellungsräumen nicht gestattet. Mobiltelefone sind auf Flugzeugmodus zu stellen oder ganz auszuschalten.

  4. In den Ausstellungsräumen wird um Ruhe gebeten.

  5. Mäntel, Schirme, Spazierstöcke, Rucksäcke und größere Taschen (ab DIN A4) sind kostenlos an der Garderobe abzugeben. Kleidungsstücke dürfen aus Sicherheitsgründen nicht über dem Arm getragen werden. Abgegebene Gegenstände werden nur gegen Vorlage der Garderobenmarke ausgehändigt, allerdings ohne dass die Berechtigung für die Entgegennahme geprüft wird. Das Museum übernimmt keine Haftung für die in der Garderobe hinterlegten Wertgegenstände.

  6. Das Fotografieren und Filmen ist in Ausstellungsräumen untersagt.

  7. Die Mitnahme von Tieren (ausgenommen Blindenhunde) ist nicht gestattet. Für Hunde stehen im Außenbereich, versteckt unter dichtem Buschwerk, 2 Hundeboxen zur Verfügung.

  8. Ausstellungsgegenstände dürfen nicht berührt, beschädigt oder in anderer Weise beeinträchtigt werden. Besucher haften für alle durch ihr Verhalten entstandenen Schäden und Aufwendungen. Die Räumlichkeiten sind sauber zu halten.

  9. LehrerInnen, GruppenleiterInnen und Erziehungsberechtigte sind für das angemessene Verhalten von Kindern und Jugendlichen, die sich in ihrer Begleitung befinden, verantwortlich.

  10. Die Anweisungen des Besucherdienstes sind unbedingt zu befolgen. BesucherInnen, die gegen die Hausordnung verstoßen, kann der weitere Aufenthalt im Museum untersagt werden. Der Eintrittspreis wird in diesem Fall nicht zurückerstattet.

  11. Bei Feueralarm ist das Museumsgebäude von allen BesucherInnen zügig zu verlassen. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

Bad Frankenhausen, 15.12.2017

Virtueller Rundgang

Erkunden Sie unser Museum virtuell, vor oder nach Ihrem Besuch!

Zum virtuellen Rundgang (Google)

Kulturelle Gedächtnisorte

Die Arbeitstagung Kultureller Gedächtnisorte KGO ist ein Zusammenschluss von derzeit 22 national bedeutenden Kultureinrichtungen aus den neuen Bundesländern. Ihre Gründung im Jahre 2003 in Quedlinburg geht zurück auf das sogenannte Blaubuch.
Aufgabe der Arbeitstagung Kultureller Gedächtnisorte ist es, den Erhalt und die Erschließung des kulturellen Erbes der im Blaubuch als »national bedeutend« eingestuften Kulturinstitutionen in den ostdeutschen Bundesländern weiter zu befördern und zu sichern. Das Ziel ist, diese Museen, Sammlungen, Archive und Gedenkstätten nachhaltig im Bewusstsein von Politik und Öffentlichkeit zu verankern.
Die Arbeitstagung Kultureller Gedächtnisorte dient den beteiligten Institutionen als Plattform vielfältiger Kooperation und zur Vermittlung gemeinschaftlicher Interessen und Zielsetzungen. Mittlerweile hat sich ein Netzwerk entwickelt, das die Leistungen und Aufgaben der zumeist regional verankerten Kulturellen Gedächtnisorte mit nationaler und internationaler Ausstrahlung erfolgreich in der Bundesrepublik und im europäischen Ausland präsentiert.

Herzlichen Dank der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für die Unterstützung und den kreativen Köpfen der "buchstabenschubser" aus Potsdam für die gelungene Umsetzung.